1. Damen: Sportunion verlangt VfL alles ab

wn 2016 12 18 sDie Handballerinnen des VfL Sassenberg gehen ohne Niederlage in die Weihnachtspause. Das vorgezogene Derby bei der Warendorfer SU gewannen sie mit 20:17 (9:8), mussten sich aber 60 Minuten lang richtig quälen. „Wir haben versucht, mit Körperkraft dagegen zu halten“, sagte WSU-Trainer Toni Bartling nach einem Spiel, das nicht auf höchstem Niveau war, dafür lange von der Spannung lebte. „Das war ein Weihnachtsspiel, jeder durfte sich was wünschen.“

1. Damen: VfL Sassenberg gewinnt schwaches Derby

die glocke 2016 12 18 sÄstheten des Handballsports dürften sich ob des Niveaus des Frauen-Bezirksligaderbys zwischen der Warendorfer Sportunion und dem VfL Sassenberg entsetzt abgewendet haben. Eine äußerst schwache Partie entschieden die Gäste am Ende mit 20:17 (9:8) für sich. Damit haben die Sassenbergerinnen die Hinrunde mit 22:0 Punkten perfekt abgeschlossen und sind mit großen Schritten auf dem Weg in Richtung Landesliga. Für die WSU wird es im neuen Jahr dagegen darum gehen, den Abstieg noch zu vermeiden.

1. Damen: WSU möchte Sassenberg ärgern

wn 2016 12 16In diesem Derby geht es nicht nur ums Prestige: Die Handballerinnen aus Warendorf und Sassenberg brauchen die Punkte vor allem, um ihre Saisonziele zu erreichen. Die Gäste gehen als Favorit in das um vier Wochen vorgezogene Bezirksliga-Match, das am Sonntag um 17 Uhr in Warendorf steigt. Schließlich führen sie souverän die Tabelle an und möchten sich nicht ausgerechnet gegen den Nachbarn die ersten Minuspunkte auf dem Weg zur Meisterschaft einfangen.

1. Damen: Starke Carinas ragen heraus

wn 2016 12 11Einen Riesenschritt in Richtung Meisterschaft machte Frauen-Bezirksligist VfL Sassenberg, der in eigener Halle das Topspiel gegen Verfolger Westfalia Kinderhaus hauchdünn mit 27:26 (13:16) gewann. Den Siegtreffer markierte Rechtsaußen Carina Zumbrink in der 58. Minute. „Das war ein interessantes Spiel, in dem wir stets einem Rückstand hinterhergelaufen sind.

Bericht zum Spiel der Damen aus Sendenhorster Sicht

wn 2016 12 06Gut aus der Affäre gezogen - Gegen den VfL Sassenberg verloren die Handballdamen der SG Sendenhorst mit 20:30 – die Leistung konnte sich jedoch durchaus sehen lassen. Die Niederlage war einkalkuliert – und mit der Leistung seiner Mannschaft war Friedhelm Krapp durchaus einverstanden. Mit 20:30 unterlagen die Handballerinnen der SG Sendenhorst gegen den Tabellenersten aus Sassenberg, an der Tabellensituation hat sich für den Bezirksligisten damit nicht verändert.

Haßmann: „Fast alle spielten unter Form“

wn 2016 11 15Nach sechs glasklaren Siegen standen Sassenbergs Handballerinnen als Gast des Bezirksliga-Sechsten BSV Roxel II knapp vor der ersten Niederlage, errangen aber einen 26:24-Sieg. WN-Redakteur Wolfgang Schulz unterhielt sich mit Trainer Daniel Haßmann über die Lage beim Spitzenreiter.