Sassenberg peilt ohne Wenn und Aber den Aufstieg an

wn 2016 08 03Das Unternehmen Aufstieg beginnt für Sassenbergs Bezirksliga-Handballerinnen am 10. September um 14.30 Uhr mit dem Gastspiel bei der DJK Eintracht Hiltrup. Nach der Neustrukturierung der Bezirksligen zählt der Vizemeister der abgelaufenen Spielzeit – ob er will oder nicht – zu den heißesten Favoriten auf die Meisterschaft. Schließlich ist die Konkurrenz durch den Aufstieg von vier Kreisligisten deutlich schwächer geworden. „Ich will gar nicht großartig drumherumreden: Wir sind qualitativ noch etwas stärker als in der Vorsaison und peilen den Aufstieg an, mit dem Druck muss die Mannschaft fertig werden. Klar ist aber auch, dass das kein Selbstläufer wird, zumal wir die meisten Gegner nicht kennen“, erklärt Daniel Haßmann, der die VfL-Frauen jetzt im fünften Jahr trainiert.

1. Damen: Endlich kriegen wir den Ball wieder in die Hand

20160721 200531Der erste Teil der Vorbereitung ist überstanden, jetzt dürfen wir endlich wieder der geliebten Handballkugel in der Halle werfen und hinterherlaufen.

Die ersten Wochen der Vorbereitung standen fast ausnahmslos im Zeichen von Kraft, Kondition und Koordination. Zwei Einheiten mit dem Ball, ein Testspiel gegen Steinhagen und eine Einheit beim Wasserball rundete die erste Phase der Vorbereitung ab.

Helfer tummeln sich am Rand der Sandkiste

glocke 2016 07 28 s Sommer, Party, Beachhandball – so lautete das inoffizielle Motto für die 46 Mannschaften, die am Wochenende das Gelände rund um das VfL-Vereinsheim besiedelt hatten, um am 14. RWE-Beach-Cup teilzunehmen. Wie stets bei diesem Turnier stand nicht der sportliche Erfolg, sondern das spaßige Miteinander auf und abseits des Platzes im Vordergrund. Wer gerade selbst nicht auf dem Spielfeld ackerte, feuerte stimmgewaltig andere Teams an, nutzte die Pause, um auf dem Zeltplatz den Grill anzuschmeißen oder sich bei einer Partie Wikingerschach zu verausgaben. So sieht für gewöhnlich der Alltag der angereisten Sportler aus.

Auf dem Weg zum Topturnier?

wn 2016 07 25 sDer 14. RWE Beach-Cup des VfL Sassenberg verband wieder Geselligkeit mit Spitzensport. Auf Wettervorhersagen sollte man manchmal nicht so viel geben. Hätten die Prognosen zugetroffen, hätte es am Freitag und Samstag über dem Sassenberger Brook gewittert und geregnet. Der 14. RWE Beach-Cup des VfL Sassenberg blieb aber davon verschont, bestes Wetter sorgte für noch bessere Stimmung. „Wir haben wohl Glück gehabt, alles war super“, sagte Thomas Stockhausen, 1. Vorsitzender der Handball-Abteilung des VfL.

Beach-Handball beim VfL Sassenberg

die glocke 2016 07 25 sDa wo sonst der Fußball regiert, haben vorübergehend die Handballer die sportliche Kontrolle übernommen. Die Sandplätze am Sassenberger Waldstadion verwandelten sich zum 14. Mal in Arenen des Beachhandballs. Im Gegensatz zum Vorjahr hatte Petrus ein Herz für die Athleten. Er spendierte er ihnen doch an allen drei Turniertagen Sonnenschein pur und brachte sie gehörig ins Schwitzen. „Nachdem wir im vergangenen Jahr wegen des vielen Regens abgesoffen sind, wurden wir nun rehabilitiert.

Beachhandball-Cup - 49 Teams auf Punktejagd

wn 2016 07 24 sEs ist kaum übertrieben, wenn man dem Beachhandball-Cup der VfL-Handballabteilung einen gewissen Kultstatus bescheinigt. 29 Damenteams gingen am Wochenende auf den Sandplätzen im Brook auf Punkte- und Torejagd, bei den Herren waren es 20., die den 14. RWE-Cup ausspielten. Handballer aus Köln, Kassel, Hamburg oder Frankfurt hatten erneut den Weg in den Sassenberger Brook gefunden. Einen Grund für die große Beliebtheit des Turniers glaubt der Vorsitzende Thomas Stockhausen zu kennen. „Wir erlauben den Spielerinnen und Spielern, hier zu grillen. Das ist bei anderen Turnieren nicht mehr so. Viele nutzen dieses Wochenende als eine Art Abschlussfahrt.“